„Gute Lehre bedeutet für mich ein hohes Maß an Selbstreflexion und die Bereitschaft, sich auf unterschiedliche studentische Bedarfe einzulassen.“

Werdegang:

Seit 2016 Professorin für Soziologie und Empirische Sozialforschung an der EHS Dresden.
2013-2016 Wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut München.
2008-2013 Referentin des Direktors und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Nürnberg.
2005-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Themen:

Lehre in originären und berufsbegleitenden Studiengängen, Etablierung neuer Lehr-Lerndidaktiken, Hochschuldidaktische Beauftragte, E-Teaching, empirische Sozialforschung.

Kontakt:

nina.weimann-sandig[at]ehs.dresden.de